Die Herren 55 kehren in die Bezirksoberliga zurück

Während die Damen 50 sich am letzten Spieltag dieses Sommers die Meisterschaft in der Bezirksstaffel 1 vor dem TC SSV Klingenberg sichern konnten, gingen die Hoffnungen der Herren 55 in dieser Saison nicht in Erfüllung.

 

Nach dem Aufstieg der Herren 55 von der Bezirksoberliga in die Verbandsliga war klar, dass man mit der leicht überalterten Mannschaft gegen Teams aus deutlich größeren Vereinen sich schwer tun würde, den Klassenerhalt zu schaffen. Und doch zeigt die Abschlusstabelle ein eigenartiges Bild:

 

Von sechs Mannschaften belegten  drei mit jeweils 4 : 1 gewonnenen Spielen die  vorderen Plätze, während die drei weiteren Teams mit jeweils 1 : 4 Punkten auf den hinteren Plätzen landeten. Sowohl über die Meisterschaft als auch über den Abstieg entschied die Anzahl der gewonnenen Matches. Es war also ganz knapp

 

Nachdem das Team um Eberhard Single an  den fünf  Spieltagen nur 16 Matches gewinnen konnte, geht es jetzt wieder zurück in die neu formierte Bezirksoberliga. Als Herren 60 hofft man sich dort wieder etablieren zu können. Trotz dieses Abstiegs war es für den kleinen Verein außergewöhnlich, wenigsten einen Sommer lang  in der Verbandsliga zu spielen.

Ein wesentlicher Faktor für den Erfolg dieser Mannschaft ist die Tatsache, dass man fast immer mit der gleichen Aufstellung antreten kann und alle zur Stange halten.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Manfred Beck, Jochen Bertsch, Ewald Gräfe, Philipp Masserer, Dieter Müller, Eberhard Single, Gerhard Staudacher, Viktor Thamburaj.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s